Der Wert des Trinkwassers kann nicht oft genug ins Bewusstsein der Menschen gerufen werden. Viele Erwachsene aber besonders die Kinder müssen auf dieses wertvolle Gut hingewiesen werden, denn das Trinkwasser schmeckt ja nicht nur gut, sondern es ist auch gesund, Wasser zu trinken. Dieser nicht zu unterschätzenden Aufgabe kommen besonders die „öffentliche Hand“, aber auch unsere Wasserversorger nach, denn es ist wichtig, dass „Wasserstellen“ geschaffen werden, an denen man sich laben kann – so wie bei einer Wanderung an einem Gebirgsbach oder an einer Quelle.

Noch in den beginnenden 60er-Jahren waren Trinkwasserbrunnen wichtige Einrichtungen auf fast allen öffentlichen Plätzen. Das stammte natürlich aus der Zeit, als man zum öffentlichen Brunnen ging, um dort sein tägliches Wasser zu holen. Aber auch auf Bahnhöfen war auf jedem Bahnsteig ein kleiner Trinkwasserspender zu finden, an dem man kurz Halt machte und einen Schluck nehmen konnte. In südlichen Ländern ist dieser Brauch heute noch häufig zu finden.

www.trinkbrunnen-kalkmann.de